Auch die Credit Europe Bank ehöht Festgeldzinsen

Wie bereits vorgestern berichtet, scheint wieder etwas Bewegung in den Festgeldmarkt zu kommen. Nach der SWK Bank hat nun auch die niederländische Credit Europe Bank ihre Festgeldzinsen angehoben.

Ähnlich wie die SWK-Bank hat auch die Credit Europe Bank ihre Zinsen für die mittleren Laufzeiten angehoben. Für einen Anlagezeitraum von 12 Monaten sind die Zinsen um 0,5 Prozent auf 2,0 Prozent gestiegen, für 24 Monate wurde der Zinssatz um 0,25 Prozent auf jetzt 2,25 Prozent angehoben.

Die Zinskonditionen der Credit Europe Bank im Einzelnen:

1,50% – 3 Monate
1,50% – 6 Monate
1,50% – 9 Monate
2,00% – 12 Monate (vorher 1,50%)
2,25% – 24 Monate (vorher 2,00%)
2,50% – 36 Monate
3,00% – 48 Monate
3,25% – 60 Monate
3,75% – 84 Monate
4,00% – 120 Monate

Anscheinend setzt sich der Trend fort, dass die Kreditinstitute versuchen Kunden wieder vermehrt in Richtung Festgeld und damit zu einer längeren Kundenbindung zu bewegen. Damit ließe sich erklären, dass nun das zweite Kreditinstitut in zeitnaher Folge speziell die Zinsen für mittlere Laufzeiten erhöht und damit versucht zu den aktuell beliebten Tagesgeldangeboten mit begrenzter Zinsgarantie in Konkurrenz zu treten. Sollte sich der Trend fortsetzen werden wir an dieser Stelle zeitnah darüber berichten.

Wie sich die Zinsen in der näheren Zukunft entwickeln werden, ist momentan schwer vorauszusagen. Heute steht ja die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank an. Da die Inflationsrate nach wie vor unter den von der EZB definierten 2 Prozent liegen, gibt es an sich keinen Anlass den aktuell niedrigen Leitzins zu ändern. Allerdings hat EZB-Präsident Trichet erst kürzlich von unkonventionellen geldpolitische Maßnahmen in Zeiten, in denen das ordentliche Funktionieren der Märkte beeinträchtigt ist, gesprochen. Wir werden Sie in diesem Blog natürlich aktuell über die Ergebnisse der Zinssitzung der EZB informieren.

Ein Gedanke zu „Auch die Credit Europe Bank ehöht Festgeldzinsen

Kommentare sind geschlossen.