Global MasterCard Premium auch für gewerblichen Zahlungsverkehr zugelassen

Die Global MasterCard ist eine Kreditkarte auf Guthabenbasis für Jedermann ohne Bonitätsprüfung und Schufa-Auskunft, bzw. -Meldung. Das Angebot der Schwäbischen Bank AG gibt es in den drei Ausführungen Starter, Traveller und Premium. Während es sich bei den ersten beiden Varianten um reine Prepaid-Kreditkarten-Angebote handelt, beinhaltet die Premium-Variante eine wenn auch eingeschränkte Kontofunktionalität. Eingeschränkte Kontofunktionalität bedeutet in diesem Zusammenhang, dass man eine Kontoverbindung mit deutscher Bankleitzahl und Kontonummer erhält, über die man sowohl Überweisungen empfangen kann, als auch online auf deutsche Girokonten überweisen kann. Lastschrifteinlösungen sind allerdings nicht möglich. Mit der MasterCard kann man an den üblichen Akzeptanzstellen bezahlen und mit der inklusiven PIN auch Bargeld abheben. Beim Abheben von Bargeld fallen allerdings 5,00 Euro Gebühren an. Ausgehende Überweisungen schlagen mit 60 Cent pro Transaktion zu Buche. Das ganze Paket kostet 68,00 Euro im Jahr.

Das klingt auf den ersten Blick im Vergleich zu anderen Angeboten nicht besonders verlockend, ist aber unter Umständen für zwei Kundengruppen interessant. Eine dieser Gruppen sind Personen, die kein Konto mehr haben und aufgrund von Schufa-Einträgen oder Insolvenz auch keines bekommen. Dieser Gruppe bietet sich hier eine halbwegs kostengünstige Möglichkeit wieder am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilzunehmen.

Die andere Gruppe sind Freiberufler und kleinere Selbständige, die das Angebot als eine Art Geschäftskonto nutzen können, da offiziell auch gewerbliche Überweisungen über die Kontoverbindung laufen dürfen. Im Vergleich zu vielen anderen Geschäftskonten schneidet diese Möglichkeit in Hinblick auf die Kontoführungsgebühr recht günstig ab. Lediglich die 60 Cent für ausgehende Überweisungen scheinen recht hoch, allerdings sind dafür eingehende Transaktionen kostenlos. Wer also eine Möglichkeit sucht hauptsächlich selbständig erwirtschaftete Einnahmen von privaten Finanzen zu trennen, und eher wenig ausgehende geschäftliche Überweisungen hat, könnte dieses Angebot durchaus in Betracht ziehen.