DAB Bank lockt mit Gold

Die DAB Bank lockt Neukunden nicht nur mit einem verhältnismäßig guten Tagesgeldangebot von 2,10 Prozent, sondern auch mit Gold, wenn das zugehörige Depot aktiv genutzt wird.

Das Tagesgeldangebot liegt mit 2,10 Prozent Verzinsung und einer Zinsgarantie von einem Jahr gut im Rennen, ist allerdings an die gleichzeitige Eröffnung eines kostenlosen  DAB Wertpapierdepots gebunden. Die Aktion gilt für Kontoeröffnungen bis zum 31.03.2011 und ist zudem auf eine Höchsteinlage von 20.000 Euro beschränkt.

Gleichzeitig lockt die Bank auch noch mit ein paar Gramm Gold, sofern sich der Neukunde dazu entschließt, sein bisheriges Depot bis zum 16.05.2011 auf das Depotkonto der DAB zu übertragen. Die Menge des geschenkten Goldes richtet nach der Höhe des Übertrags und staffelt sich wie folgt:

  • 1 g Goldbarren – 2.500 – 10.000 € Volumen Depotübertrag
  • 2,5 g Goldbarren – 10.001 – 20.000 € Volumen Depotübertrag
  • 5 g Goldbarren – 20.001 – 40.000 € Volumen Depotübertrag
  • 10 g Goldbarren – 40.001 – 100.000 € Volumen Depotübertrag
  • 20 g Goldbarren – 100.001 – 350.000 € Volumen Depotübertrag
  • 50g Goldbarren – ab 350.001 € Volumen Depotübertrag

Dieses Schmankerl erhält der Kunde aber nur für die Übertragung eines Depots von einer fremden Bank, also nicht für neue Anlagen auf dem DAB-Depot. Damit wird auch das eigentliche Anliegen der DAB deutlich. Mit dem Angebot sollen vor allem Depot-Kunden von anderen Instituten abgeworben werden.

Fazit: Auch wenn man das Depot mal außen vor lässt, ist das Tagesgeldangebot mit der einjährigen Zinsgarantie für Einlagen bis 20.000 Euro nicht schlecht. Zwar erreicht man inzwischen bei einigen Festgeldangeboten mit gleicher Laufzeit (z.B. Credit Europe Bank mit 2,50 Prozent) bessere Zinssätze, bleibt aber mit dem Tagesgeld der DAB flexibel für den Fall, dass man das Kapital doch plötzlich braucht, oder das Zinsniveau schneller als erwartet steigt.

ING-DiBa erneuert Tagesgeldangebot

Nachdem das letzte Tagesgeldangebot der ING-DiBa mit zuletzt 25 Euro Startguthaben gestern ausgelaufen ist, startet die Bank heute ein neues Angebot, allerdings nur noch mit 20 Euro Startguthaben. Das Angebot gilt ab heute bis zum 30.04.2011.

Ansonsten hat sich an den Konditionen im Vergleich zu der gerade ausgelaufenen Aktion nichts verändert. Das „Extra-Konto“ genannte Tagesgeldkonto bietet 2,00 Prozent Zinsen mit einer Zinsgarantie von sechs Monaten. Danach fallen die Zinsen dann wieder auf den dann aktuellen Standard-Zinssatz zurück. Der Zinssatz gilt ab dem ersten Euro und die Einlage ist nach oben nicht begrenzt.

Wer in den Genuss dieses Angebots kommen will muss allerdings Neukunde bei der ING-DiBa sein oder aber Bestandskunde, der sein erstes Extra-Konto eröffnet. Für das Startguthaben müssen nach Kontoeröffnung mindestens 5.000 Euro in einem Betrag eingezahlt werden. Bestandskunden, die bereits ein Extra-Tagesgeldkonto bei der ING-DiBa haben, können auch nicht von den 2,00 Prozent Zinsen profitieren, sondern müssen sich mit einem Zinssatz von aktuell 1,30 Prozent begnügen.

Die Konditionen im Einzelnen:

  • 2,00% Zinsen ab dem 1. Euro, nach oben offen
  • 6 Monate Zinsgarantie ab Kontoeröffnung
  • 20€ Startguthaben
  • Sonderzinsen (2,00 Prozent) nur für für das erste und bis 30.04.2011 eröffnete Tagesgeldkonto
  • 1,30% Zinsen (aktuell) nach der Zinsgarantie und für Bestandskunden
  • für das Startguthaben müssen Sie mindestens 5.000€ innerhalb 4 Wochen nach Kontoeröffnung einzahlen
  • täglich verfügbar
  • Kostenlose Kontoführung
  • Onlinekontoführung oder per Telefon oder Brief
  • jährliche Verzinsung
  • 100% Einlagensicherung
  • monatliche Sparrate per Sparplan möglich

Fazit: Nach wie vor kein schlechtes Angebot. Allerdings bietet die Bank of Scotland bis Ende des Jahres noch 30.- Euro Startguthaben für Neukunden und bietet sowohl Neu-, als auch Bestandskunden aktuell 2,20 Prozent Zinsen. Bei der Einlagensicherung schlägt die ING-DiBa aber das Angebot der Bank of Scotland, die nur Einlagen bis ca. 50.000 Euro absichert. Für höhere Einlagen ist das Angebot der ING-DiBA daher auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Limitiertes Top-Tagesgeld-Angebot der comdirect

Der Tagesgeldmarkt scheint immer mehr in Bewegung zu geraten. Wir hatten in der letzten Zeit ja schon mehrfach über Werbe-Aktionen einiger Anbieter berichtet. Diese waren in ihrer Struktur oft recht kompliziert und schwer durchschaubar an verschiedenste Randbedingungen geknüpft.

Einen einfacheren Weg geht ab morgen, dem 04.11.2010, die comdirect. Hier gewinnen die ersten 25.000 Neukunden. Ein wenig erinnert das Angebot an die Zeiten, als es bei Aldi zum erstenmal Computer gab und man schon ab fünf Uhr morgens in der Schlange stand, um einen zu erobern. Das Angebot der comdirect ist bis auf die Begrenzung auf 25.000 Neukunden relativ übersichtlich:

Doch nun zu den Konditionen im Einzelnen:

  • 3,5 % Zinsen p. a. für 6 Monate bis 5.000 Euro – exklusiv für Neukunden
  • Geld täglich verfügbar
  • Kostenlose Kontoführung
  • Zusätzlich auf Wunsch: kostenloses comdirect Depot mit 25 Euro Fondsanteilen des ComStage ETF DAX (WKN: ETF001)

Für Anlagebeträge über 5.000 Euro sowie ab dem 7. Monat gelten die jeweils aktuellen Tagesgeld PLUS Zinssätze. Bei Eröffnung des optionalen Depots im Rahmen der Zins-Aktion fallen 3 Jahre keine Depotgebühren an (anschließend maximal 1,95 Euro pro Monat). Die Gutschrift der Fondsanteile ComStage ETF DAX (WKN: ETF001) im Wert von 25 Euro erfolgt, sobald das Tagesgeld PLUS-Konto im Rahmen der Zins-Aktion in den ersten 6 Monaten ein Guthaben von 1.000 Euro aufweist.

Fazit: Der Zinssatz von 3,50 Prozent toppt die meisten Festgeldangebote. Wer also noch nicht Tagesgeldkunde bei der comdirect ist und bis zu 5.000 Euro übrig oder auf einem anderen Tagesgeldkonto hat, sollte sich diese Gelegenheit für die garantierten 6 Monate nicht entgehen lassen.


VW Bank: 2,0 Prozent aufs Tagesgeld auch für Bestandskunden

Letzten Freitag haben wir an dieser Stelle in einem Artikel über die besten Tagesgeldangebote im Oktober berichtet. Viele der gut verzinsten Angebote gelten nur für Neukunden. Die VW Bank hat ihr Angebot auch für Bestandskunden geöffnet.

Die VW Bank bietet auch Bestandskunden eine Verzinsung von 2,0 Prozent aufs Tagesgeld bis zu einer Einlage von 20.000 Euro mit einer Zinsgarantie bis zum 01.04.2011 an. Für Einlagen über 20.000 Euro erhält der Kunde nur noch 1,35 Prozent pro Jahr. Voraussetzung für dieses Angebot ist allerdings, dass der Bestandskunde innerhalb des Aktionszeitraums ein neues Tagesgeldkonto mit dem Namen Plus Konto TreueZins eröffnet und auf dieses Konto neues Geld, d.h. Geld das in den letzten 6 Monaten weder bei der VW Bank noch der Audi Bank angelegt war, einzahlt. Für bereits auf einem Tagesgeldkonto der beiden Banken angelegte Beträge gelten also nach wie vor die normalen Bedingungen.

Hervorzuheben ist, dass auch bei diesem Angebot die bei der VW Bank übliche monatliche Zinsgutschrift gilt, die den Zinseszinseffekt begünstigt. Die äußerst komfortable Einlagensicherung von 1,305 Mrd. Euro pro Kunde wirkt zwar beruhigend, ist aber uninteressant, da die 2,0 Prozent ja nur für Einlagen bis 20.000 Euro gelten. Dafür reicht auch die gesetzliche Einlagensicherung. Zudem gilt zu bedenken, dass die Verzinsung nach dem 01.04.2011 wieder auf den normalen dann gültigen Tagesgeld-Zinssatz zurückfällt. Allerdings ist der Zeitraum der Zinsgarantie mit fast einem halben Jahr im Vergleich großzügig bemessen.

4,00% Tagesdeldzinsen bei Cortal Consors

Letzten Freitag berichteten wir über das Kombi-Angebot Depot und Tagesgeld der DAB Bank, bei dem man bis zu 3,10 Prozent Zinsen aufs Tagesgeld erzielen kann. Cortal Consors bietet ein ähnliches Angebot für Neukunden, bei dem man sogar auf 4,00 Prozent Tagesgeldzinsen kommen kann. Cortal Consors ist ähnlich wie die DAB Bank eher als Anbieter von Wertpapierdepots als für Tagesgeldkonten bekannt. Beide Institute versuchen nun neue Depotkunden über sehr attraktive Tagesgeld-Angebote zu locken.

Während das normale Tagesgeldkonto der Cortal Consors aktuell lediglich 1,30 Prozent bringt und damit eher im unteren Segment der Tagesgeldangebote liegt, kann man in Kombination mit einem Wertpapierdepot den Zinssatz deutlich steigern. Im ersten Schritt kann man den Tagesgeldzins auf 3,00 Prozent steigern, indem man Wertpapiere in Höhe von insgesamt mindestens 6.000 Euro zu Cortal Consors überträgt. Ein weiteres Prozent und damit dann insgesamt 4,00 Prozent erhält man, wenn man sein altes Depot bei einer anderen Bank schließt.

Allerdings erhält man die 4,00 Prozent nur bis zu einer Einlage von 20.000 Euro, darüber hinaus fällt der Zinssatz auf den normalen Tagesgeldzins von aktuell 1,30 Prozent zurück. Auch nach Ablauf der einjährigen Zinsgarantie fallen die Zinsen auf den dann gültigen normalen und variablen Zinssatz für Tagesgeldanlagen. Dafür werden die 4,00 Prozent für ein ganzes Jahr garantiert. Konto- und Depotführungsgebühren fallen nicht an, auch der Depotumzug ist kostenlos. Die Zinsen auf das Tagesgeld werden vierteljährlich gutgeschrieben. Die Aktion läuft vorläufig nur noch bis zum 30.09.2010.

Fazit: Sofern man Wertpapiere von mindestens 6.000 Euro besitzt und bereit ist mit seinem Depot zu Cortal Consors umzuziehen, kann man sich für ein ganzes Jahr einen Zinssatz sichern, der deutlich über den aktuell besten Tagesgeld- und auch Festgeldangeboten liegt.